Mit dem Familienpaket im Rahmen der Steuerreform 2009 hat der Gesetzgeber die Möglichkeit geschaffen, bestimmte Kinderbetreuungskosten im Wege der außergewöhnlichen Belastung steuerlich als Abzugsposten zu berücksichtigen. Die Gestaltungsmöglichkeiten innerhalb der Familie im Hinblick auf diese Steuerentlastung wurden nun in einem Berufungsverfahren in zweiter Instanz durch den UFS Wien stark beschnitten.

Bitte anmelden, um den kompletten Text zu lesen!